Start Termine

PostHeaderIcon Termine



 




 

 

 


 

 


 

weiter gehts - inzwischen schreiben wir im 2016er Jahr den Monat Februar:

 

Nachdem hier jetzt schon des längeren nix Neues mehr zu lesen war, schaffen wir Abhilfe:

(und unter uns und ganz im Vertrauen gesagt: bevor Sie die folgenden Zeilen lesen, nehmen Sie sich auch Zeit für die vorangehenden Mitteilungen - nicht uninteressant...

 

tja, nix wird so heiss gegessen wie es gekocht wird

oder

angekündigte Katastrophen finden ohnehin nicht statt

oder

ersten kommt es anders und zweitens als man denkt

oder

panta rhei

oder

naja, so ernst  habens wir dann doch nicht gemeint

oder

nicht nur aller Anfang auch das Ende allen ist schwer

oder

..........

langer Rede kurzer Sinn: wir schaffen es doch nicht ganz, das gemeinsame Musizieren sein zu lassen. Es geht uns ab, miteinander zu spielen, zu proben, Neues zu erarbeiten, altes mit neuem Schliff zu versehen...

also werden wir - in welch Formation auch immer - sicherlich noch weitermachen (der Name "Ensemble Wieczorek"  bleibt bestehen, soviel steht mal fest ...)

.... wir sind daher weiterhin sicherlich (nicht nur) in Waidhofen bei dem einen oder anderen Event mit von der Partie und lassen die Akkordeonmusik auch in Ensembleform weiter hoch leben....

Unser Franz hat's natürlich nicht sein lassen - und ließ uns bereits wissen, dass er Anfragen ("ob wir denn nicht da oder dort doch spielen würden") durchwegs positiv beantwortet hat - eines der Projekte ist z. B. ein gemeinsames Konzert mit dem Wiener Akkordeon-Kammerensemble im Jahr 2017.

An dieser Stelle möchte ich mich  - in eigener Sache - beim Ensemble Wieczoek bedanken, die Totenmesse meiner Mutter in der Stadtpfarrkirche Waidhofen musikalisch (mit)gestaltet zu haben. Wirklich schön, dass wir nicht nur in guten Zeiten zusammen spielen.....

 

 

 


 

Wir schreiben noch immer das Jahr 2015, sind aber schon Ende September angelangt:

 

Also wir haben tatsächlich schon die ersten Proben im Herbst in Angriff genommen und freuen uns, dass unser erstes Projekt - wie auch in vielen Jahren zuvor - die Gestaltung der Messfeier des Hospizvereines Waidhofen/Thaya am 4.Oktober 2015 in der Stadtpfarrkirche in Waidhofen sein wird. Im Moment sind wir zu sechst (Monika, Linde, Fritz, Christian, Bernhard und Franz), was der Motivation keinen Abbruch tut - Doris befindet sich (siehe unten) in der Babypause......

 

Wie wir nunmehr auch an dieser Stelle bekanntgeben dürfen:

 

Doris hat am 4.Juli 2015 ihren Rainer im Familienkreis geheiratet.

und:

am 17.9.2015 erblickte dann ihre Tochter Alina das Licht der Welt.

Wir gratulieren von ganzem Herzen und wünschen der jungen Familie viel Glück und ein erfülltes und freudvolles gemeinsames Leben.

 

 


Wir befinden uns - nota bene! - am Beginn des Monats September, im Jahr 2015:

 

Wir befinden uns nicht mehr so ganz - siehe obige Ankündigung der Gestaltung der Messe des Hospizvereins in der Stadtpfarrkirche am 4.10.2015, 10:00 Uhr -  in der schöpferischen Spätsommerpause.

Unser Chef, Waldviertler akkordeonistisches Urgestein und Motor einer gehalt- und niveauvollen Akkordeonmusik unterschiedlichster Genres, war auch im Sommer fleissig in Sachen Akkordeon in unterscihiedlichen Formations fleissig (nur als Beispiel: Schrammelfestival Litschau).......

Der Rest des Ensembles sonnte sich, war bemüht - man bedenke den Hitze-Rekord-Sommer - den Flüssigkeitshaushalt in Balance zu halten, reiste in der Weltgeschichte umher, war schwanger oder ging trivialer Weise dem erlenten Brotberufe nach - Hitzerekorde hin oder her......

Nach vielen Überlegungen und Gesprächen reifte langsam der Entschluss, die Ensembleformation in der lange bestehenden Form aufzulösen - wir blicken auf 42 Jahre gemeinsames Musizieren mit tausenden Proben und hunderten Auftritten zurück. Viele Ideen schwirren herum, eine davon ist natürlich noch so ein richtig großes Konzert in Waidhofen.... schauen wir mal, was die Zukunft bringt....

Es ist uns ein inneres Bedürfnis, uns nach unserem Frühjahrskonzert 2015 - das eigentlich unser letzter großer Auftritt in Waidhofen war, wir aber absichtlich nicht die Ankündigung eines "Abschiedskonzertes" wählten - nun wirklich und tatsächlich und ...... als "Ensemble Wieczorek" in der jetzigen Form von unseren Fans (die ja über ganz Österreich verstreut sind und auch immer wieder zu unseren Konzerten angereist kamen) Abschied zu nehmen, uns zu bedanken und dann tatsächlich das Ende einer Ära zu gestalten, zu erleben.

Wir wollen  uns an dieser Stelle bei unserem tollen Publikum, das uns jahrzehntelang die Treue gehalten hat und uns mit - zusammengerechnet - vielen Stunden Applaus reichlich belohnt hat - von Herzen bedanken.

Wir beenden unser gemeinsames Musizieren in der jahrelang gepflogenen Zusammensetzung - dies ist jetzt so leicht hingeschrieben, in die Tasten geklopft - aber es wird in uns allen, die wir jahrezehntelang gemeinsam probten, probierten, spielten, lachten, weinten, feierten, nervös waren, uns vertrauten und uns gegenseitig mit nicht nachlassender Achtung entgegenkamen eine jetzt noch nicht zu erahnende Leere, ein Loch, ein Fehlen herbeiführen.

Einige Mitspieler im Laufe der Jahre kamen und gingen, wie es halt so ist in einer Familie - nicht alle bleiben immer zu Haus.... allerdings blieben wir alle, die wir die Freude erlebt haben, beim Ensemble mitzuspielen, miteinander verbunden - und da spielten räumliche oder zeitliche Entfernungen keine Rolle (siehe unser Konzert aus Anlass unseres 40-jährigen Bestehens - alle, die mal dabei waren, kamen nach Waidhofen und musizierten gemeinsam - spielten alle miteinander dauf der Bühne das Stückl, das das Ensemble als erstes vor vielen vielen Jahren geprobt hat - wie es halt so ist bei einer Familie: bei den wirklich großen Festen kommen sie wieder alle zusammen.....

 

Wir tragen uns tatsächlich mit dem Gedanken,  die Institution "Ensemble Wieczorek" aufzulösen - nicht aber unsere persönlichen Bande, nicht unsere Freundschaften, nicht unsere Vertrautheit, nicht unsere Liebe zur Musik......

 

Wir alle, die wir viel Zeit miteinander verbrachten, schätzen uns glücklich, Musik und menschliches Miteinander so lange Jahre erlebt haben zu dürfen.

 

Last but not least: ohne viele Freunde unserer Musik und unseres Ensembles hätt's auch nicht so lange halten können: deswegen an dieser Stelle ein großes großes Danke an Sie alle, die dies jetzt lesen, bei einem oder vielen unserer Konzerte unser Gast waren und uns mit Ihrer Treue, Verbundenheit und viel Applaus immer weiter getragen haben!

 

Danke allen, die in irgendeiner Weise in mehr oder weniger großem Ausmaß beteiligt sind und waren, dass es ein "Ensemble Wieczorek" in Waidhofen gibt!